Mittwoch, 11. März 2009

jpg-Illuminator



Heute habe ich ein sehr gutes Programm für euch, das ich selbstverständlich getestet habe und auch selbst benütze.
Gedacht ist das kleine, aber mächtige Programm für alle diejenigen die hauptsächlich mit jpg Dateien arbeiten.
Noch dazu ist es Freeware.

Der JPG - Illuminator

Das Programm ist sehr einfach zu bedienen und nach einer kurzen Einarbeitungs Zeit lässt es fast keine Wünsche mehr offen.

Zitat:
"Das Programm ist spezialisiert auf das Aufhellen und den Weißabgleich von Bildern. JPG-Illuminator benutzt dazu ein besonderes Verfahren, das vom RGB-Farbraum der JPEG-Datei in einen RAW-ähnlichen, möglichst linearen Raum zurückrechnet, dort die Änderungen vornimmt und das Bild anschließend wieder in den JPEG-Farbraum konvertiert. Darum ist das Ergebnis qualitativ besser als mit Standard-Methoden anderer Programme. Inzwischen hat sich jpg-Illuminator zu einer ausgewachsenen Bildbearbeitung gemausert. Unser Anspruch: qualitativ hochwertige Algorithmen für die Berechnung des Bilds kombiniert mit möglichst einfacher Bedienung."


Was kann nun dieses Programm:
  • Erhalten der Exif Daten,
  • Kontrast, lokaler Kontrast, Kontrastausgleich,
  • spektrale Farbkorrektur,
  • Schatten-Aufhellung,
  • Bild beschneiden, ausrichten, verkleinern,
  • Schärfen mit Unscharfmaske, Glättungsfilter,
  • Schattensättigung, Überbelichtungswarnung,
  • Korrektur von Objektiv-Verzeichnungen,
  • S/W-Konvertierung, Tonung,
  • Vignettierungskorrektur,
  • Kanalmixer/Farbfilter auf Originalfarben,
  • balancierte Sättigung,

Für Windows 98 | ME | 2000 | XP | Vista

Mehr Informationen und Download
Link wurde, nach Hinweis eines Leser abgeändert.
Danke Patrick

Kommentare:

  1. Hallo Thomas.

    Danke erst mal für den Tipp. Noch eine Frage. Du hast mal was vom "Runterrechnen" deiner Bilder gesagt. Müsste doch auch bei und mit JPG gehen. Logisch wird jetzt der Fachmann th "Maulen". Aber gibt es dafür extra eine Programmhilfe, oder wie und wo kann ich das Durchziehen?

    LG rolf

    AntwortenLöschen
  2. fürs Web solltest du deine Fotos/Bilder immer runterrechnen.
    Geht eigentlich mit jeden guten Bildbearbeitungs Programm.
    Aber Vorsicht immer unter neuen Namen abspeichern, denn hochrechnen ist ohne verlust nicht mehr.
    Schreib dir dazu noch ne Mail.

    AntwortenLöschen
  3. Danke. Mail ist angekommen. Werde es mal danach probieren. Desweiteren bitte ich dich in meinem Blog den Artikel Blumenbalkengrüsse" genau zu lesen. ;-) Vielleicht kommt dir ja da etwas blumig und bekannt vor? ;-) Wäre aber schön, wenn du diesen Spass mit machen würdest. Zumal ich da auf deine Bilder, egal in welcher Form und Technik gespannt wäre. ;-)
    "guckst du"? ;-)


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  4. Falls du noch Fragen wegen dem "verkleinern" hast,
    weißt du ja wo du mich erreiche kannst ;-)
    Werds mir mal ansehen, versprochen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ich bin gerade durch Zufall hierher gekommen. Der Eintrag ist ja schon etwas älter.
    Daher stimmt auch der oben genannte Link "Merh Informationen und Download" nicht mehr.

    Den jpg-Illuminator gibt es hier:
    http://www.jpg-illuminator.de/

    Und Support gibt es im Forum von digitalfototreff. Dort sind auch die beiden Autoren des Programms anzutreffen.
    http://www.digitalfototreff.de/viewforum.php?f=33

    Grüsse
    Patrick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Patrick für das Update zum JPG Illuminator

      Löschen

Ihr Kommentar wird erst nach meiner Freigabe sichtbar.
Kommentare mit Links zu kommerziellen Seiten werden generell nicht veröffentlicht.
Leider kommt wieder vermehrt Spam, so das ich die Sicherheitsabfrage leider wieder aktivieren muß.
-----------------------