Dienstag, 5. April 2016

Weisachsee





Nachdem ich immer mal wider nach mei Fodograffl gfrochd werd, heid mol wos ich fie des Bildla alles so braucht hob.
[Falls ihr nun nichts verstanden habt, kommt hier die Übersetzung ;-)]
Da immer mal wieder fragen zu dem eingesetzten Equipment kommen, schreib ich euch heute mal was für dieses Foto so zum Einsatz kam.
  • Kamera: DSLR / APSC
  • Objektiv: Sigma 17-70 Contemporary
  • Stativ + Kabelauslöser
  • Polfilter, um die Wolken besser herauszuarbeiten und die Spiegelung im Wasser zu verstärken
  • GND 0.9 (Grauverlauffilter) damit wurde die Linke Seite abgedunkelt
  • ND 1.8 (Graufilter), um den Wolken eine leichte Dynamik zu geben und das Wasser zu glätten.
Software:
  • Capture One, RAW Entwicklung
  • Nik Silver Efex, Umwandlung in S/W
**************************************


Dies ist auch ein Beitrag zu dem Fotoprojekt Black & White
Ihr könnt da auch gerne mitmachen.
Hier gelangt ihr zu den Teilnehmern in diesen Monat









Des wors dan fi heid na soch'í edz sevus, ade und mer sicht si
Das wars dann auch schon wieder für heute, dann sage ich jetzt nur noch tschüss
-- th --
-------------------------------------------------------------------------
© Text und Bild, sofern nicht anders angegeben, liegen beim jeweiligen Autor des Artikels.

Kommentare:

  1. Thomas ...eine der besten Bilder die ich letzte Zeit gesehen habe ...
    Einfach fantastisch . Vor allem die verschwomene Wolken und das stare und scharfe Wald ... PERFEKT !
    Habe letztens mir ein ND Variablen Filter geholt ( ein Bilig Teil ) die zu teil sogar brauchbar ist allerdings erst ab 50mm nach oben . bei Weitwinkel kann man leider das ding nicht gebrauchen ... :-(
    und ich stehe so sehr auf WW :-)
    schöne Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir Marius
      Ich hab 2 versionen von Filtern: einmal das Stecksysthem mit 100mm Filtern zum einschieben und wenn ich nur die Zeit verlängern will hab ich noch Schraubfilter. Wenn du gerne mit Weitwinkel fotografierst kann ich dir das Slimfilterset von Haida (0.9, 1.8 und 3.0) empfehlen. Mit denen komme ich, an meiner APS-C Kamera mit dem 10-20 mm bis auf 12mm (18mm KB), bei 10 und 11 mm gibt es leichte abschattungen.
      Von Variablen Filtern halte ich nicht so viel da man sich nicht genau ausrechnen kann wieviel der Filter datsächlich verlängert.

      Löschen
  2. Schöhön. (Nimmst Du immer den ganzen Kram mit, wenn Du unterwegs bist, oder planst Du extra Fototouren)
    Viele Grüße aus Oberfranken :-)
    Jaelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meistens gehe ich recht spontan los und dann hab ich auch alles mit.
      ich hab aber auch im Hinterkopf so die ein oder andere Location zu der ich bei bestimmten voraussetzungen (Licht, Wetter, usw.) wieder hingehe, dann hab ich nur das nötigste dabei.

      Löschen
  3. Ich mag solche Naturfotos sehr gerne.
    Dies ist ein besonders schönes. Spiegelung macht
    sich sehr gut auch in S/W.
    Das Endresultat ist mir am wichtigsten..

    Lieben Gruss
    Elke
    ---------------
    https://fotoallerlei.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dir meinen herzlichen Dank für deinen Besuch und Kommentar.

      Löschen
  4. ein klasse foto mit meheren spannenden bildelementen, spiegelun, drittelregel und am besten gefällt mir dynamik der langzeitbelichtung, das wird mein steckenpferd für die nächste zeit werden.

    gruss
    olaf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Olaf, auch an dich ein Dankeschön.
      Aber nicht zu sehr entäuscht sein wenn es Anfangs nicht so recht klappt.
      P.S. werd mich die nächste Tage mal bei dir umsehen.

      Löschen

Ihr Kommentar wird erst nach meiner Freigabe sichtbar.
Kommentare mit Links zu kommerziellen Seiten werden generell nicht veröffentlicht.
-----------------------