Sonntag, 10. Januar 2016

Silvester 2016 Feuerwerk [ 5 Bildli ]

Des is edz also mei erschder Ardigl zwadausendsechzen. A weng schbäd bini wieder droh, wie hald immer. Ober edz zur Gschichd.
-------------

Eigedli wolldi des Feierwek ja so fodografiern das ich unser Dorf, also die Umriss der Heiser und die Lichder als Undergrund und om drieber des Feierwerk, auf mei Bildli drauf hob.
Also bin a weng ausserhalb gforn a schene Schdell gsucht und a gfunden. Hob dann mein Fodo aufbaud und a weng mid die Eischdellunga gschbilld, bis der Himml scheh schwadz wor.
Als ich also mei Einschdellunga gfunden kappd hob habi gward, ober je weider des auf zwölfa zuganga is um so mehr Nebl is kumma. Des is so schlimm worn das ich um vedlzwölfa zambagd hob, weili vom Dorf gornix mehr gsehng hob. Demendschbrend frusdriehrd bin ich dann hamgfohrn.
Naja wor hald nix mit Feierwerg fodografiern, hob ich mir nu denkt, genauasu wie ledzdes Johr, do hads a gscheid Nebl kabd. Um zwölfa ham dann die Nachbarn ogfangd ihre Ragedn zu zündn. So noh droh had des a ganz gud ausgschaud und ich hab dann hald a weng improfisierd und vo meiner Derrassn aus a por Bildli gmacht. Is zwor ned des wos ich mir vorgschald hob, obber besser als nix. Und die Bildli willi eich edz zeign.

[Falls ihr nun nichts verstanden habt, kommt hier die Übersetzung ;-)]

Das ist also nun mein erster Blogpost 2016. Etwas spät bin ich wieder einmal dran, wie halt immer.
Aber nun zum eigentlichen Post.
-------------


 Heuer hatte ich mir vorgenommen das Feuerwerk so zu fotografieren das als Untergrund mein Dorf (Silhouetten und die Lichter der Häuser) auf den Bildern sind.
Deswegen bin ich extra etwas raus gefahren und habe auch eine gute Stelle gefunden. Hab mein Stativ mit Kamera aufgebaut und eingerichtet, etwas mit den Einstellungen experimentiert bis der Himmel richtig schwarz war und gewartet. Je weiter die Zeit Richtung 12 Uhr vorangeschritten ist um so dichter wurde der Nebel der aufzog. Das wurde so Neblig das ich um 11.15 Uhr zusammen gepackt habe, da ich vom Dorf nichts mehr gesehen habe.
Na ja war halt nichts, so wie letztes Jahr auch schon. Um zwölf Uhr haben dann die Nachbarn angefangen ihr Feuerwerk zu zünden und aus der Nähe hat es sogar ziemlich gut ausgesehen. Also Fotoapparat geholt und von meiner Terrasse ein paar Aufnahmen gemacht. Der Untergrund ist zwar nicht das was ich mir vorgestellt hatte, aber besser als gar nichts.
Ja und die wenigen gelungen Aufnahmen möchte ich euch heute zeigen.




Des wors dan fi heid na soch'í edz sevus, ade und mer sicht si
Das wars dann auch schon wieder für heute, dann sage ich jetzt nur noch tschüss
-- th --
-------------------------------------------------------------------------
© Text und Bild, sofern nicht anders angegeben, liegen beim jeweiligen Autor des Artikels.

Kommentare:

  1. Mir gefallen besonders die letzten beiden gut !

    Ein schönes und kreatives 2016 für dich - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich dank dir, im Moment läuft es ehr schlecht, leider bleib fürs fotografieren und für den blog so gut wie überhaubt keine zeit mehr übrig.
      Für dich natürlich viele motive und immer gut Licht.

      Löschen

Ihr Kommentar wird erst nach meiner Freigabe sichtbar.
Kommentare mit Links zu kommerziellen Seiten werden generell nicht veröffentlicht.
-----------------------