Freitag, 16. März 2018

Schilf und ein bisschen Wildlife (2 Fotos)

Ende Februar war ich nochmals im Weihergebiet von Morhof bevor das Betretungsverbot wieder greift.
Eigentlich wollte ich dort einige Landschaftsaufnahmen machen. Dann kam mir aber der Zufall zu Hilfe und ich entdeckte einen Eisvogel. Allerdings gab es da ein Problem. Der Schilfgürtel war sehr breit und dicht und so gab es für mich nur eine einzige stelle, an der ich hindurch fotografieren konnte. Leider war der bunte Geselle so weit entfernt, dass die 900mm (Cropsensor) nicht ausreichten, um das Vögelchen einigermaßen Formatfüllend auf den Sensor zu brennen.
So saß ich dort bestimmt 2 Stunden und wartete auf eine Gelegenheit des Kameraden abzulichten, aber immer, wenn er nah genug war saß er so das er von Schilf verdeckt war. Irgendwann als es schon
dunkel wurde, gab ich dann auf und ging zurück zu meinem Fahrzeug auf dem Chip nur ein einziges Bild. Auf der nachhause fahrt, hielt ich noch schnell an einen meiner Lieblingsweiher der Nebel stieg schon langsam empor und der Tag verabschiedete sich. So schoss ich an dem Tag noch eben mein letztes Foto und für dann endgültig nach Hause.




Des wors dan fi heid na soch'í edz sevus, ade und mer sicht si
Das wars dann auch schon wieder für heute, dann sage ich jetzt nur noch tschüss
-- th --
-------------------------------------------------------------------------
© Text und Bild, sofern nicht anders angegeben, liegen beim jeweiligen Autor des Artikels.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr Kommentar wird erst nach meiner Freigabe sichtbar.
Kommentare mit Links zu kommerziellen Seiten werden generell nicht veröffentlicht.
-----------------------
WICHTIGE INFO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. https://policies.google.com/privacy?hl=de
In erster Linie zählt für euch die Datenschutzerklärung von Google, da ich hier keinen Einfluss darauf habe was, wie, wo Google die Daten speichert. Auch kommt nach mehrmaligen anfragen keine Antwort von Google.
-------
Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.