Mittwoch, 18. März 2009

Landschafts - Aufnahmen

Der Horizont,
der Landschaftaufnahmen halb in Himmel und halb in Erde teilt, führt fast immer zu Fotos ohne Spannung.

Wirkungsvoller ist die Aufteilung, ⅓ zu ⅔ .
Bei der entweder der Himmel, wegen der schönen Wolkenbildung oder eines herannahenden Unwetter,
oder die Landschaft, wegen etwas außergewöhnlichen oder durch ihre Schönheit dominieren sollte.
Fotos, bei denen der Horizont durch die Mitte verläuft, wirken oft langweilig und erwecken den verdacht das der Fotograf nicht wusste wofür er sich entscheiden soll.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr Kommentar wird erst nach meiner Freigabe sichtbar.
Kommentare mit Links zu kommerziellen Seiten werden generell nicht veröffentlicht.
-----------------------
WICHTIGE INFO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. https://policies.google.com/privacy?hl=de
In erster Linie zählt für euch die Datenschutzerklärung von Google, da ich hier keinen Einfluss darauf habe was, wie, wo Google die Daten speichert. Auch kommt nach mehrmaligen anfragen keine Antwort von Google.
-------
Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.